Mitglieder:

Dr. Uwe Tittmann

Im Seefeld 16

79618 Rheinfelden-Karsau

Tel: 07623 50631

 

Warum ich bei der BI mitmache:

Ich engagiere mich für unsere BI als einer von zwei gewählten Sprechern.

Als 2007 die Pläne der A98.5 von Karsau nach Wehr in der jetzigen Sonnenrainhalle Karsau öffentlich gemacht wurden, waren wir und viele andere betroffenen Bürger/innen von Karsau und Minseln entsetzt. Die Autobahn bei uns als 65 Meter breiter und ca. 12 Meter tiefer Graben ohne jeglichen Lärm- und Landschaftsschutz im geringen Abstand zu unseren Dörfern. Nach der Offenlage gab es für die Bevölkerung nur eine kurze Zeit für Einsprüche, aber dann passierte sichtbar nichts. Daher organisierten wir in Absprache mit einem unserer Nachbarn einen schriftlichen Aufruf an die Bevölkerung von Karsau und Minseln mit der Bitte, Einsprüche gegen diese Billigplanung zu erheben. Bei einer von uns einberufenen Informationsveranstaltung im Gasthaus Kaiser in Karsau, zu der mehrere hundert Personen kamen, wurde dann die BI "A98 Tunnel Karsau Minseln" gegründet. Seitdem sind wir in vielen Treffen mit der Bevölkerung und Politikern, Trassenbegehungen, Pressemitteilung und anderen Dinken aktiv.

Klaus Weber

Kirchgasse 3

79618 Rheinfelden-Minseln

Tel: 07623 5734

 

Warum ich bei der BI mitmache:

Schon in den 70er Jahren veröffentlichte der Schwarzwaldverein ein Plakat unter dem Motto 'Ein Moloch frisst am Dinkelberg - Deutschlands teurerste Autobahn wird gebaut'. Seitdem bin ich in der Frage A 98 sensibilisiert. Als engagierter Gegner der

A 98 musste ich die demokratisch gefallenen Entscheidungen für die Dinkelbergtrasse zähneknirschend akzeptieren.

Dies obwohl die Gemeinde Minseln besonders stark vom Bau betroffen ist: Großflächig wurde und wird der Dinkelbergwald vor unserem Dorf zerstört. Ein 3. Zubringer auf Rheinfelder Gemarkung Richtung Minseln wurde gebaut. Wir sehen durch ihn die Gefahr einer noch höheren Verkehrsbelastung für unser Straßendorf.

Mit der gegenüber der ursprünglichen Planung vorgestellten Höherlegung der Trasse zwischen Minseln und Karsau ist ein weiterer Tiefpunkt für unser Dorf verbunden: Der Lebenswert unseres Dinkelbergdorfes wird durch eine teils offen verlaufende Autobahn massiv heruntergesetzt. Nur eine Übertunnelung kann uns vor der weiteren Zerstörung unserer Natur- und Kulturlandschaft retten. Dafür werde ich mit allen mir zur Verfügung stehenden Möglichkeiten kämpfen.

 

Lother Wihan

Burstelstrasse 12

79618 Rheinfelden

Tel.: 07623 795132

 

Warum ich bei der BI mitmache:

Unsere Wirtschaft braucht die Autobahn, so wird argumentiert, Gemeinden wie Schwörstadt müssem vom Verkehr entlastet werden. Aber auch eine intakte Umwelt und eine unzerstörte Landschaft sind Lebensqualität. Warum muss eine notwendige Verkehrsentlastung von Gemeinden und der wirtschaftliche Vorteil der Industrie mit verminderter Lebensqualität anderer Bürger erkauft werden wenn es andere Möglichkeiten wie die Tunnellösung gibt? Ich möchte unsere Landschaft mit ihrer Lebensqualität erhalten wissen. Deshalb engagiere ich mich für die BI A98.

Melanie Mögerle-Kösters

Brisengasse 11

79618 Rheinfelden-Minseln

 

Warum ich bei der BI mitmache:

Weil jetzt der richtige Zeitpunkt ist Forderungen zu stellen, damit wir den bestmöglichen Emissions- und Lärmschutz bekommen. Ich möchte weiterhin in Ruhe mit meinem Hund spazieren gehen können und die herrliche Aussicht geniessen, ohne auf eine Autobahn blicken zu müssen. Ich bin kein Autobahn Gegner, aber ich möchte, dass die Länge der Überdeckelung an die Bedürfnisse der Anwohner angepasst wird und keine Kosten gespart werden.  

Druckversion Druckversion | Sitemap
BI A98 Tunnel Karsau Minseln