Bund akzeptiert 390m Tunnellösung

 

Seit dem 13. Juli 2021 ist es offiziell:

Der Bund akzeptiert 390m Überdeckelung!

Der 390m lange „Tunnel“ wird für die weitere Planung zugrunde gelegt.

Wir dürfen uns freuen, wir haben einen wichtigen Teilerfolg erzielt, die Mühen und Anstrengungen der letzte 14 Jahre haben sich gelohnt. Einzelheiten zur Meldung siehe Aktuelles, Stand der Dinge.

Unabhängig von der jetzt gefundenen Lösung einer 390 Meter langen Überdeckelung werden wir als BI unseren Kampf für die weitergehende 1000 Meter lange Lösung argumentativ weiterführen.

Wichtig für unsere Gemeinden Karsau und Minseln ist der verkehrswirksame Weiterbau des Abschnittes A09.5. Mit der Inbetriebnahme des Abschnittes  A98.4 müssen wir für unsere Gemeinden mit verstärken Verkehrsbelastungen rechnen. Wir werden dies sehr aufmerksam verfolgen.

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger!

Am 14. November 2017 erfolgte die Offenlage der Planunterlagen des verkürzten Autobahnabschnittes A 98.5 Karsau-Schwörstadt. Alle vom Regierungs-präsidium zur Offenlage veröffentlichten Unterlagen können aufgerufen werden über den Link:

https://rp.baden-wuerttemberg.de/rpf/Seiten/aktuellemeldung.aspx?rid=239

Ein sehr gutes Animationsvideo über den Abschnitt A 98.5 erstellt vom RP kann abgerufen werden über den Link:

https://www.youtube.com/watch?v=ew8woISndV0

Der Autobahnabschnitt A98.5 reicht bis zur Parkplatzanlage Ossenberg nördlich von Schwörstadt und kann nicht verkehrswirksam werden, da in diesem Abschnitt keine Abfahrt vorgesehen ist. Mit dem Baubeginn des Abschnitts A 98.5 kann frühestens begonnen werden, wenn für den Folgeabschnitt A 98.6 ebenfalls ein gültiger Planfeststellungsbeschluss vorliegt. Der Trassenverlauf als Berg- oder Talvariante im Bereich Wehr mit einer Auf- und Abfahrt ist jedoch noch völlig offen. Erst wenn der Teilabschnitt A98.6 bis Wehr dem Verkehr übergeben ist, kann der Abschnitt A 98.5 verkehrswirksam werden und Schwörstadt die geforderte Entlastung bringen. Einsprüche und Forderungen nach einem umweltgerechten  und landschaftsschonenden Bau und damit dem Erhalt unserer schützens-werten Dinkelberglandschaft verzögern den Bau des Abschnittes A98.5 nicht. Mit der erfolgten Offenlage haben wir die Möglichkeiten über Einsprüche etwas zu erreichen. Diese Möglichkeit muss genutzt werden, eine weitere wird es nicht geben.

Wir haben deshalb folgende Informationsveranstaltungen für Sie organisiert:

  • Trassenbegehung am 07. Jan. 2018 um 13:30 Uhr, Treffpunkt Feuerwehr Karsau       
  • Podiumsdiskussion mit unseren Bundespolitikern und Ortsvertreternam 11. Januar 2018 um 19 Uhr im Gasthaus Kaiser in Karsau

Die Podiumsdiskussion steht unter dem Motto:

„Wie können wir mit Hilfe der Politik einen umwelt- und bürgerfreundlichen Bau des Autobahnabschnittes A 98.5 erreichen?“

Außerdem haben wir einen Sammeleinspruch sowie ein Formular für Einzeleinsprüche  vorbereitet.

Sie können die notwendigen Informationen unter den Rubriken „AKTUELLES“ Aktionen sowie unter der Rubrik „WAS KANN ICH TUN“  in dieser HomePage aufrufen.

Besuchen Sie unsere Veranstaltungen, trinken Sie mit uns einen Glühwein bei der Trassenbegehung. Diskutieren sie mit unseren Bundespolitikern, unserem Oberbürgermeister, den Ortsvorstehern von Karsau und Minseln sowie Vertretern der BI Tunnel Karsau-Minseln über den Bau des Autobahnabschnittes A 98.5 am 11. Jan. 2018.

 

 

Blick auf den Autobahnzubringer

Bürgerinitiative A98 Karsau- Minseln

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

der Dinkelberg muss als intakte Landschaft für die künftige Generation unserer Enkel und Urenkel erhalten bleiben!

Seit mehr als 10 Jahren setzt sich die Bürger Initiative A98 Tunnel Karsau - Minseln für einen umwelt- und landschaftsschonenden Bau der Autobahn A98 im Abschnitt 98.5 ein.

Im Gemeinderat der Stadt Rheinfelden sowie in den Ortschaftsräten der Ortsteile Karsau und Minseln wird dieses Ziel fraktionsübergreifend unterstützt.

Unser Ziel: Eine ca. 1km lange Überdeckelung des Autobahnabschnittes A98.5 zwischen Karsau und Minseln, beginnend kurz nach der A98 Brücke über den Dürrenbach (noch nicht gebaut) im Westen und endend kurz hinter dem alten Karsauer Sportplatz im Osten.

Nur durch eine Überdeckelung des Teilabschnittes können wir unser Landschaftsbild erhalten und eine gute Verbindung zwischen unseren Heimatorten Karsau und Minseln weiterhin gewährleisten.

Druckversion Druckversion | Sitemap
BI A98 Tunnel Karsau Minseln